Großartig: Die Sanierung des Kieler Schlosses kann nun endlich losgehen!

Ebenen- und parteiübergreifende Zusammenarbeit macht die Sanierung möglich

Zu den Entwicklungen zur Finanzierung der Sanierung des Kieler Schlosses erklärt der Kieler CDU-Kreisvorsitzende und Kieler Landtagsabgeordnete Tobias von der Heide:

„Mit der Entscheidung, durch den Haushaltsbereinigungsausschuss des Deutschen Bundestages das Kieler Schloss mit 11 Millionen Euro zu fördern, gibt es nun eine Lösung für die offenem Finanzierungsfragen zur Sanierung des Schlosses. Damit gibt es jetzt auch eine Antwort, wie die erheblichen Kostensteigerungen finanziert werden können. Die Förderung ist auch möglich, weil die nationale Bedeutung des Konzertsaals für die Kulturlandschaft bestätigt wurde. Das unterstreicht auch noch einmal die Bedeutung des Konzertsaals weit über die Kieler Stadtgrenzen hinaus. Zu unterstreichen ist auch, dass die Realisierung der Sanierung des Schlosses viele Väter und Mütter hat. Kommunal-, Landes- und Bundespolitik haben parteiübergreifend an verschiedensten Stellen gewirkt, damit dieses Projekt nun auch in die Umsetzung kommt. Nicht zu vergessen ist neben der Politik natürlich auch das bürgerliche Engagement der Kielerinnen und Kieler. Dieses gemeinsame Engagement kann auch Beispiel für andere Kieler Projekte sein. Jetzt muss es darum gehen, dass zügig mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.“

Nach oben