Schule für Schauspiel bekommt Unterstützung vom Kieler Landtagsabgeordneten

Karin Prien und Tobias von der Heide besuchen Schule für Schauspiel

15.12.2021, 15:50 Uhr

Zu dem Besuch der Schule für Schauspiel in Kiel gemeinsam mit der Ministerin für Kultur, Karin Prien, sagt der Kieler CDU-Landtagsabgeordnete Tobias von der Heide:

„Die Schule für Schauspiel in Kiel-Wellsee ist die Ausbildungsstätte für die schleswig-holsteinischen Schauspielerinnen und Schauspieler der nächsten Generationen. Die Schule blickt auf eine bewegte aber ebenso erfolgreiche Geschichte zurück. Unter Führung der Gründerin Hanne Moll, der künstlerischen Leiterin Tina Wagner und dem Geschäftsführer Dr. Wolfram D. Kneip hatten Karin Prien und ich die Möglichkeit, spannende Einblicke in die Welt des Schauspiels zu erhalten.

Durch das Digitalprogramm Kultur des Landes hatte die Schule die Möglichkeit, eines ihrer Studios mit Technik so auszurüsten, dass auch über die Corona-Zeit die Ausbildung der angehenden Darstellerinnen und Darsteller fortgesetzt werden konnte. Dadurch wurde innerhalb einer Woche der Unterricht annähernd gleich fortgesetzt. Darüber hinaus profitiert die Schule weiterhin von der Technik, so dass Hybrid- und Onlineformate den Unterricht sinnvoll ergänzen können. Ich freue ich sehr, dass wir so die Arbeit in der Schule in der Corona-Pandemie unterstützen konnten.

Nun muss es darum gehen, die Zukunft der Schule zu sichern! Während derzeit noch viel Arbeit im Ehrenamt erledigt wird, werden die Aufgaben nicht weniger. Das Gründerehepaar, welches seit 1984 viele Liebe und Mühen in die Schule steckt, möchte sicherstellen, dass auch in Zukunft neue Generationen an Schauspielerinnen und Schauspielern in Kiel ausgebildet werden können. Dafür werden weitere Einnahmequellen gesucht, um den Finanzhaushalt, welcher bisher hauptsächlich auf Studiengebühren und Zuwendungen der Stadt Kiel beruht, auf sichere Beine stellen zu können. Dabei möchte ich gerne unterstützen.

Als bildungs- und jugendpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion liegt mir die Vielfalt an kulturellen Angeboten und Ausbildungsmöglichkeiten unseres Landes besonders am Herzen. Die Schule für Schauspiel in Kiel kann dabei Impulse setzen, aber auch ein wichtiger Motor für die Theater des Landes darstellen. Produktionen wie ‚Karius und Baktus‘ aus den vergangenen Jahren, ein Aufklärungsstück zur Zahngesundheit, welches 5.000 Kinder in Kiel und Umgebung gesehen haben, zeigen zudem die Möglichkeiten, die sich durch eine solche Einrichtung ergeben.“